Ernst Kull

Wettswil

„Marmo di Peccia“, diese simple Materialkennzeichnung elektrisiert mich immer wieder von neuem!

Zuhinterst im Maggiatal, abgeschieden von „irdischen Einflüssen“, die Form im Stein suchen, etwas Neues entstehen lassen, und mit mir nach harten Stunden Arbeit ganz zufrieden zu sein, von diesem Gefühl habe ich als Unternehmer immer geträumt und hier in Peccia gefunden!

Ernst Kull - ein Seehund entsteht. Foto: Stephan Rossi, Baden